Unternehmen

Die Keller-Stahl AG, mit Sitz in Frauenfeld TG, ist im Stahlhandel sowie im Handel mit Produkten tätig, die vornehmlich für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe benötigt werden und bietet in der Region Ostschweiz eine Vielfalt von Qualitätsprodukten an. Ab Lager kann ein Grossteil des breitgefächerten Sortiments direkt geliefert werden - schnell, zuverlässig und nach Ihren Wünschen. Sollte Ihr Produkt nicht an unserem Lager verfügbar sein, kein Problem, wir beschaffen es für Sie. 

Leitbild

  • Wir wollen auch in Zukunft ein selbstständiges, unabhängiges Familienunternehmen bleiben.

  • Unsere Geschäftstätigkeit soll die Existenz des Unternehmens und die Erhaltung der Arbeitsplätze langfristig sichern und eine kontinuierliche Weiterentwicklung garantieren.

  • Wir streben ein nachhaltiges, gesundes Wachstum des Umsatzes und der Rendite an.
  • Unsere geschäftlichen Tätigkeiten und unsere interne Firmenkultur basieren jederzeit auf Ehrlichkeit, der nötigen Transparenz, Menschlichkeit und den ethnischen Grundsätzen.
  • Als regional tätiges Unternehmen beliefern wir die Ostschweiz mit unserem Vollsortiment.

  • Wir streben eine persönliche Beziehung zu unseren Kunden an. Wir kennen ihre Bedürfnisse und haben das Ziel, diese durch unseren Service vollständig abzudecken.

  • Mit unseren Kunden und Partnern wollen wir langfristige, enge und vertrauensvolle Beziehungen pflegen.

  • Unsere Mitarbeiter kennen ihre Aufgabe genau und denken aus der Sicht des Kunden. Im Fokus ihres Handelns ist jederzeit das Bedürfnis unserer Kundschaft.

  • Wir sind dann zufrieden, wenn wir von unseren Kunden und Partnern weiterempfohlen werden.
  • Das Wohl unserer Mitarbeiter ist uns wichtig. Wir wollen für sie ein verantwortungsvoller, fairer, umsichtiger und motivierender Arbeitgeber sein. Wir streben ein langfristig gutes Arbeitsklima und daraus eine tiefe Fluktuation an. Wir fördern das unternehmerische Handeln eines jeden Mitarbeiters.
  • Wir sind uns als Betrieb der sozialen Verantwortung in der Gesellschaft bewusst und nehmen diese als Sozialpartner gegenüber allen Beteiligten wahr.
  • Wir respektieren unsere Umwelt und gehen rücksichtsvoll mit ihr und ihren Rohstoffen um.
  • Wir machen vieles möglich, auch wenn es vorerst unmöglich erscheint!

Einblicke

43
Teammitglieder
5
Fahrzeuge
13273
m2 Grundstücksfläche
22750
Artikel ab Lager erhältlich
160
Jahre alter Betrieb
500000
Franken Aktienkapital

Geschichte

1857

Johann Conrad Keller legt den Grundstein zur Eisenwarenhandlung Keller an der Zürcherstrasse 180 in Frauenfeld.

1934

In der dritten Generation wird der Sohn von Paul Keller-Wild Inhaber der Eisenwarenhandlung unter dem Namen Paul Keller & Co. Sortimentserweiterung mit Stabstahl und Röhren, Bau einer neuen Lagerhalle, nochmalige Sortimentserweiterung mit Stahlträgern, Blechen, Wasserversorgungsartikeln und Bauguss.

1948

Nach dem tragischen Ableben von Paul Keller Senior stellte die Firma Küderli (Basel) für kurze Zeit einen Geschäftsführer zur Verfügung. Ihm folgte der Eisenwarenhändler Widmer aus Wängi, welcher den Bruder seiner Frau, Karl Ritzi aus Afrika, in die Familie holte. Karl Ritzi heiratete die Witwe Keller, entliess seinen Schwager und führte von da an die Firma eigenmächtig weiter.

1952

Verkauf des Betriebsgeländes im Stadtzentrum von Frauenfeld an den Kanton Thurgau. An der Langfeldstrasse 52 in Frauenfeld entsteht eine neue Lagerhalle für das angestammte Sortiment sowie eine Betonstahlbiegerei mit Gleisanschluss. Die Paul Keller & Co. AG bietet seitdem auch Bewehrungsprodukte unter dem Namen „EISEN-Keller“ an.

1978

In der vierten Generation erwirbt Paul Keller von seinem Stiefvater den Stahl- und Baumaterialbereich und gründet die Keller-Stahl AG. Der Geschäftsbereich Eisenwaren bleibt bei Karl Ritzi und wird später von diesem an die Firma Steiner AG Eisenwaren verkauft.

1987-89

Eine erhebliche Erweiterung durch den Bau von fünf neuen Hallen steht an. In zwei Hallen quartiert sich die Betonstahlbiegerei mit neuem Maschinenpark ein. In der dritten Halle wird die Armierungsnetzabteilung untergebracht. Die zwei weiteren Hallen dienen als Unterkünfte für ein Hochregallager für Handelsstähle und Röhren in Lagerlängen von 6 Metern und die Lagerung von Blechen.

2000

Paul Keller zieht sich in den Verwaltungsrat zurück und übergibt die operative Leitung seinem langjährigen Geschäftsleitungsmitglied Kurt Lüthy.

2003

Kurt Lüthy gibt die operative Leitung an seinen Sohn Reto Lüthy weiter, verbleibt aber bis zu seiner Pensionierung 2005 in der Geschäftsleitung. Gleichzeitig feiert die Keller-Stahl AG ihr 25-Jahr-Jubiläum. Es folgt der Abriss der alten Stabstahlhalle zugunsten eines zweigeschossigen Neubaus für den Verkauf und die Lagerung von Produkten aus dem Sortiment Haustechnik und Spenglerei. Auch ein Hochregallager mit Versorgungstechnikartikeln wird eingebaut. Ebenfalls wird der Umbau der Halle für die Lagerung des Sortiments für den Baubedarf erstellt.

2007

150-jähriges Jubiläum der Firma Keller 

2014

Paul Keller tritt als Verwaltungsratspräsident zurück und übergibt das Amt seiner Tochter Barbara.

2017

Heute wird der Betrieb weiterhin durch Reto Lüthy geführt. Der Verwaltungsrat wird von Barbara Groelly-Keller präsidiert. Das Aktienpaket der Unternehmung befindet sich vollständig in Familienbesitz, hauptsächlich der Familie Keller und der Familie Lüthy als Minderheitsaktionäre.

Der direkte Draht zu unseren Ansprechpartnern
Mehr erfahren